Stauseen Tauernkraftwerk Kaprun

Auffahrt Stauseen Kaprun Hochgebirgsstauseen

Beim Kesselfall-Alpenhaus beginnt ihre Fahrt zu den Hochgebirgsstauseen. Mit dem Bus geht´s durch den Lärchwand-Tunnel zur Talstation des Lärchwand-Schrägaufzuges in 1.209 m Seehöhe.

Die Fahrt mit Europas größtem offenem Schrägaufzug ist der erste Höhepunkt auf Ihrem Weg in die Kapruner Bergwelt. Fast lautlos gleiten Sie an Buchenmischwäldern und schroffen Bergflanken vorbei zur Bergstation in 1.640 m Seehöhe.

Bei der Bergstation des Lärchwand-Schrägaufzuges nahe der Limberg-Sperre warten schon Busse, die Sie am Wasserfallboden-Stausee und an der Fürthermoar-Alm vorbei bis zu Mooserboden-Stausee in 2.040 m Seehöhe bringen.

Bei einer der laufend stattfindenden Staumauerführung erfahren Sie mehr darüber, wie aus Wasser das „weiße Gold“ der elektrische Strom erzeugt wird. Zwischen der Mooserboden- und der Drossen-Staumauer liegt die „Erlebniswelt Strom & Eis", in der Sie sich über die Welt der Gletscher und die Geschichte des Kraftwerksbaus informieren können.

Lage: Kaprun - Kesselfall (ca. 35 km)
Öffnungszeiten: Anfang Mai bis Mitte Oktober täglich von 8.10 bis 16.45 Uhr

> Mehr über die Stauseen in Kaprun